Leipzig Open 2019

Am 11. Mai 2019 fand in Leipzig erneut das Karateturnier ,,Leipzig Open’’ statt. Rund 460 nationale

und internationale Teilnehmer mit 625 Nennungen, aus über 72 Vereinen, mussten ihre Leistungen

und ihr Können nicht nur vor den prüfenden Augen der Kampfrichter, sondern auch vor ihren

Gegnern und den zahlreichen Zuschauern, unter Beweis stellen.

Nach der offiziellen Begrüßung und Anmodaration des Veranstalters Younes Esmailpour, sowie des

gemeinsames Angrußes, mit dem Kamprichterchef Tu Phan , begann das Turnier für die Teilnehmer.

Begonnen wurde mit der Disziplin ,,Kata’’. Nach den Altersklassen sortiert, begannen die jüngsten

Starter, gefolgt von den Älteren. Auch Teamstarts waren in allen Altersklassen vertreten und es

konnten auch hier viele gute Leistungen beobachtet und erzielt werden. Bei diesem Turnier wurde in

der Disziplin ,,Kata’’ mit dem Punktesystem gewertet. Für dieses System entschied man sich, um eine

einheitliche Bewertung, wie sie bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo ebenfalls zu sehen sein

wird , zu gewährleisten.

Nachdem alle Starter dieser Disziplin ihre Katas vorgeführt haben, fand eine Mittagspause statt und

die Teilnehmer und Kampfrichter konnten verschnaufen und sich auf die kommende Disziplin

,,Kumite’’ vorbereiten. Auch hier starteten die jüngeren Karatekas und es ging in die älteren

Altersklassen über, bis hin zu den Leistungsklassen. Auch hier wurde auf ein fortschrittliches

Bewertungsystem großen Wert gelegt. Neben dem Hauptkampfrichter, waren auf der Kampffläche

jeweils 4 weitere Kampfrichter platziert, die nach dem Flagensystem urteilten.

Zwischenzeitlich fanden für die jungen Teilnehmer und für die vergangene Kategorie die

Siegerehrungen statt.

Nach einem langen, aber erfolgreichen Wettkampftag konnten die letzten Karatekas nach den letzten

Siegerehrungen, um 19 Uhr, sichtlich erschöpft ihren Heimweg antreten.

So konnte zum Ende des Tages 81 mal Gold, 81 mal Silber und 150 mal Bronze überreicht werden.

Die Organisation, sowie der reibungslose Ablauf des Wettkampfs wurde durch die zahlreichen,

freiwilligen Helfern unterstützt. Selbstverständlich wird das Turnier erneut im Jahre 2020 stattfinden

und wir hoffen auch in den nächsten Jahren auf viele Starter.